Weißrussen überzeugen mit sportlicher Leistung

Weisrussisches Geher-Team
Geher-Team Weißrusslan, 2007, Naumburg
(0) Bewertungen: 0

Manchmal sind es kleine Dinge, die die internationale Freundschaft fördern, und manchmal einfach herausragende Leistungen im Sport.

Auf den Naumburger Sporttage 2007 mit internationaler Beteiligung waren es drei Sportler und Ihr Trainer aus Weißrussland, die mit hervorragenden Leistungen im 20 Kilometer Geher Wettbewerb den Respekt und die Anerkennung der Naumburger erreichten und den Blick auf ihr Heimatland Weißrussland (Belarus) erlaubten.

Die jungen Sportler des Weißrussischen Teams Andrei Talashko, Ivan Trotzki und Andrei Stsepanchuk dominierten die 20 Kilometer Geher-Disziplin und belegten gleich alle drei ersten Plätze. Andrei Talashko, der Siege des Rennens, schaffte die 20 Kilometerstrecke in 01:27:09 – leider immer noch 8 Minuten unter seiner Bestzeit – ein Tribut an die sengende Hitze.

Trainiert wurde das Weißrussische Team von Viktor Ginko, dem am 07.12.1965 in dem kleinen Ort Sharkovshchina in der Nähe von Chagals Geburtsstadt Vitebsk geborenen weißrussischen Geher von Weltklasse (u.a. 5. bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta/USA im 50 km Gehen). In Naumburg hatter er schon auf früheren Sportwettbewerben mit eigenen, sehr guten Leistungen geglänzt.

Geher Wettbewerb, Naumburger Sporttage 2007

Karl - Heinz Fischer aus Naumburg dazu: „Ich habe durch den Sport sehr viele Bürger aus Weißrussland kennen gelernt. Unter Ihnen auch Valeri Ginko, einen Geher, der in unserer Stadt Naumburg immer für sehr gute Leistungen bekannt und beliebt war. So war es ganz toll, als er am 28.04.2007, auf den Naumburger Sporttage 2007 seine Mannschaft als Trainer zum dreifach Erfolg führen konnte. Anbei einige Bilder. Diese Sportler haben eine Notiz in Ihrer Web verdient.“

Während sich europäische und weißrussische Politiker auf einem Prozess der gegenseitigen Abschottung befinden, leisten junge Sportler wie Ginko und sein Geher Team nicht nur bemerkenswertes im Sport: Sie lenken den Augenmerk auf das Wesentliche zwischen den Völkern: Freundschaft – Druschba.

Schön, das es Veranstaltungen wie die Naumburger Sporttage 2007 mit internationaler Beteiligung gibt. 

Andrei Stsepanchuk, Andrei Talashko, Ivan TrotzkiDie Siege des Rennens bei der Siegerehrung: Andrei Stsepanchuk (3. mit 01:28:47), Andrei Talashko (1. mit 01:27:09), Ivan Trotzki (2. mit 01:27:43).

(auf den anderen Bildern in grün: Viktor Ginko, der Trainer)

Foto: K.H. Fischer, Naumburg

Datum: 05.05.2007

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Skiurlaub im Riesengebirge
Das Polnische Riesengebirge bietet viele Möglichkeiten für den Skiurlaub. Skifahren im Riesengebirge benötigt als Unterkunft eines der tollen Skihotels rund um die bekannte Schneekoppe.
Böhmisches Paradies
Das Böhmische Paradies (tschechisch Cesky Raj) wurde 1955 gegründet und ist damit das älteste Naturreservat in Tschechien. Das Naturschutzgebiet liegt im Jitschiner Bergland an ...
Schengen-Zone erweitert
Die bisher größte Erweiterung der so genannten Schengen-Zone in der europäischen Gemeinschaft wird zum 21. Dezember 2007 durchgeführt. Die Grenzkontrollen zu Ungarn, Tschechien...